Weinverkostung am 8 März in Kufstein

Weinverkostung am 08. März 2013 in einer kleineren Runde

Los gings mit einem
RR Grünhäuser Abtsberg Spätlese 1989 von Carl von Schubert´sche Gutsverwaltung
klar, sauber, noch extrem jugendlich, von Alterserscheinungen keine Spur!, sehr fruchtige Nase, petrol, am Gaumen hohe, frische, Säure (sehr gut eingebunden) sehr mineralisch, langer Abgang

danach gings ans bewerten:
– Wieninger Chardonnay Grand Select 2008 ( 17,25 Punkte)
klar, sauber, helles goldgelb, fruchtige Nase, leichte Vanille, gelber Apfel, sehr cremige Textur, Holz sehr gut eingebunden, hohe Säure, leichte „Süsse“ im Abgang – langer Abgang – neben Kollwentz gibt es meiner Meinung nach keinen in Österreich der diese Qualität (CHARDONNAY) ins Glas bringt!

– Dom. de Chevalier blanc 1992 – Flasche war leider fehlerhaft

– Dom. Alain Banady: Charmes Chambertin G.C Pinot Noir 1992 – leider hat der Korkteufel wieder zugeschlagen 🙁

Rommer: Magma 1997 (16,25 Punkte)
helles rubin, noch fruchtige Nase, Paprika, rote Beeren, Leder, am Gaumen schon „drüber“, spitze Säure, mittlerer Abgang

– Flli Cigliuti: Barbaresco Serraboella 1997 (17 Punkte)
helles granat, typische Piemont Nase, Liebstöckl, Maggi, rote Beeren, Kräuter, am Gaumen sehr elegant, hohe Säure, viele weiche samtige Tannine, langer Abgang

– Tenuto di Trinoro 1999 (17,9 Punkte)
dunkles granat, klar, sauber, sehr aromatische Nase, schwarzer kalter Tee, rote Beeren, leicht jammy, sehr würzig, am Gaumen leichte Restsüsse, hoher Alkohol, viele weiche Tannine, langer Abgang – ein toller Wein aber meiner Meinung nach, blind nicht einzuordnen – ich hätte auf neue Welt getippt!

– Rioja Alta: Gran Reserva 904 1998 (17,9 Punkte)
super Preis/Leistungsverhältnis – bekommt man bei Silkes Weinkeller um wohlfeile Euro 28,–!
klar, sauber, helles granat, sehr würzige Nase, rote Beeren, leichte Vanille, am Gaumen sehr komplex, hohe Säure, viele samtige Tannine, sehr langer Abgang

– Antinori: Solaia 2002 (18,1 Punkte – Platz 1)
würdiger Sieger, auch wenn 2002 kein Spitzenjahrgang war, bewahrheitet sich wieder, daß Spitzenweine auch in klassischen Jahrgängen sehr gute Qualität bieten!
klar, sauber, blickdichtes rubin, dunkle Beeren, cassis, Paprika, am Gaumen sehr mächtig, viele samtige, weiche Tannine, Säure perfekt eingebunden, sehr fruchtig, sehr langer Abgang

– Antinori: Tignanello 2006 (17,5 Punkte)
sehr guter Jahrgang + einer meiner Lieblingsweine!
klar, sauber, blickdichtes rubin, intensive fruchtige Nase, dunkle Beeren, kalter Tee, am Gaumen noch extrem jugendlich, viele weiche Tannine, hohe Säure, langer Abgang

– D´Arenberg: The Dead Arm 2006 (17,5 Punkte)
einer meiner Lieblinge aus Australien,
klar, sauber, blickdichtes, schwarzes Rubin, sehr fruchtige Nase, leichte Minze, rote Beeren, Pfeffer, am Gaumen sehr fruchtig, leichte „Süsse“ aber überhaupt nicht jammy! viele weiche Tannine, langer Abgang

Wir freuen uns schon auf die nächste Verkostung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.