Weinverkostung am 1 März 2013 in Kufstein

Weinverkostung (bez. Einweihungsfeier der neuen Wohnung 🙂  bei Fam. Eder

los gings mit 3 versch. reinsortigen Weißweinen

– Högl: GV Ried Schön 2005 (16,50 Punkte)
helles strohgelb, klar, sauber, pfeffrige Nase, Steinobst, am Gaumen sehr alkoholisch, mittlere Säure, leichte Mineralität, mittlere Länge

– St. Paulus: GWT St. Justina 2005 (16,7 Punkte)
sehr gereifte dunkle Farbe, in der Nase extrem fruchtig, fast parfümiert, laktische Noten, am Gaumen nicht sehr harmonisch, hohe Säure, hoher Alkohol, leichtes bitterl, max. mittlere Länge

– Fritz Ritter: Kanzel RR Spätlese 2005 (17 Punkte)
helles strohgelb, klar, sauber, in der Nase Petrol, Grapefruit, am Gaumen leichte Restsüsse, hohe Säure, sehr mineralisch, sehr langer Abgang – für mich mit Abstand der beste Weine dieses Flights!

Essensbegleiter für den ersten Gang: Dom. Moreau Bernard & Fils: Chass. Montrachet Morgeot 1er Cru (17,6 Punkte)
– helles strohgelb, unglaublich schöne Nase, leichtes Holz, am Gaumen extrem mineralisch, sehr komplex, mittlere Säure, Holz sehr gut eingebunden – sehr langer Abgang

weiter gings mit 3x Cuvee (typisch für das jeweilige Land) aus 3 verschiedenen Ländern, gleicher Jahrgang

– Pöckl: Admiral 2006 (16,2 Punkte)
dunkles rubin, sehr verhaltene Nase, kühle Aromatik, am Gaumen sehr schlank, leichtes bitterl, mittlere Säure, kantige Tannine, mittlerer Abgang

– Allegrini: La Grola 2006 (16,9 Punkte)
dunkles rubin, in der Nase sehr animalisch, Rumtopf, leicht oxidativ??, am Gaumen sehr rund, viele weiche Tannine, mittlere Säure, mittlerer Abgang

– Palmer 2006 (18,1 Punkte)
dunkles rubin, sehr fruchtige Nase, rote Beeren, cassis, am Gaumen unglaublich komplex, sehr mineralisch, viele samtige Tannine, mächtiger Körper, mittlere Säure, sehr langer Abgang – wieder der dritte Wein für mich mit großem Abstand der beste des Flights!

die nächsten Angaben waren, 3x reinsortig, gleicher Jahrgang

– La Jota: Howell Mountain Selec. C.S. 1996 (17,9 Punkte)
dunkles granat, typische C.S. Nase, cassis, grüner Paprika, leichte Vanillie, am Gaumen extrem vielschichtig, sehr komplex, leichte Restsüsse, viele samtige, weiche Tannine, sehr langer Abgang – für mich persönlich neben GPL 96 der beste Wein des Abends!

– Clarendon Hills: Astralis 1996 (18,3 Punkte)
dunkles granat, in der Nase medizinische Noten, Minze, Kaffee, Pfeffer, am Gaumen sehr maskulin, mächtiger Körper, mittlere – hohe Säure, sehr langer Abgang

– Clerico Domenico: Barolo Ciabot Menetin Ginestra 1996 (18 Punkte)
dunkles granat, in der Nase typische Baroloaromatik, Maggi, Liebstöckl, rote Beeren, sehr hohe Säure, sehr traditionell, mittlerer Alkohol, sehr viele weiche Tannine, langer Abgang

Essensbegleiter zum Hauptgang: ET: Mariental in der Magnum 2000 (17,7 Punkte)
helles granat, sehr vielschichtige Nase, casis, dunkle Beeren, Tabak, Leder, am Gaumen sehr würzig, mittlere Säure, bereits sehr gereift, viele samtige Tannine, langer Abgang

letzter Flight:
– Calon Segur 1996 (17,6 Punkte)
dunkles granat, unreif, grüne Parika, auch am Gaumen sehr „grün“, viele kantige Tannine, mittlerer Abgang

– Trotanoy 1996 (17,8 Punkte)
helles granat, sehr würzige Nase, cassis, dunkle Beeren, Tabak, Leder, am Gaumen auch sehr würzig, komplex, mächtiger Körper aber bereits sehr gereift, langer Abgang

Grand Puy Lacoste 1996 (klarer Sieger mit  18,4 Punkten!)
dunkles granat, sehr fruchtige Nase, leicht jammy, cassis, dunkle Beeren, bret, Leder, graphit, am Gaumen unglaublich schön, sehr maskulin, sehr komplex, sehr viele samtige Tannine, mittlere Säure, mittlerer Alkohol, sehr langer Abgang – gem. mit La Jota 96 für mich der schönste Wein dieses sehr schönen + lustigen Abends!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.