Weinverkostung am 9 Mai 2014 bei M.R und Helmut Eder

Wieder eine absolute Highlight-Verkostung im Hause Eder, Bordeaux hat sich zwar wieder durchgesetzt (Lynch Bages 1990 und Chat. Trotanoy 1990) aber auch Kalifornien (Dunn Vineyards, Howell Mountain 1995) und Österreich (ET Mariental 2006) mit ex aequo Platz 3 haben sich hervorragend geschlagen

Flight I

– Laible-Durbach: Grauburgunder Durbacher Plauelrain Erstes Gewächs 2010 (Ø 17,5/JG 18,5 Punkte)
helles goldgelb, in der Nase leichte botrytis, Granny – daher war ich leider auf GV 🙁 –  am Gaumen sehr schöner Körper, mittlere-hohe Säure, Restsüsse, hoher Alkohol, sehr langer Abgang

– Jerman: Pinot Grigio 2013 (Ø 16,6/JG 17 Punkte)
helles strohgelb, sauber, klar, extrem exotische Nase, Ananas, Mango, leichte Zitrone, am Gaumen leider ein leichtes bitterl, hohe Säure, langer Abgang

– Lackner – Tinnacher: Grauburgunder Steinbach 2012(Ø 17,3/JG 16,5 Punkte)
helles strohgelb, sauber, klar, sehr verhaltene Nase, leicht pfeffrig, am Gaumen extrem mineralisch, zitronig, mittlere – hohe Säure, schlanker Körper, mittlerer Abgang

Essensbegleiter
– Mastroberardino Fiano di Avellino Radici (Ø 16,8/JG 16,5 Punkte)
mittleres goldgelb, in der Nase rauchig, Feuerstein, speckig, am Gaumen sehr mineralisch, hoher Alkohol, mittlere Säure,  mittlerer Abgang

Flight II

– Schloß Halbturn Pinot Noir 2006(Ø 17,5/JG 18,0 Punkte)
helles granat, sauber, klar, SENSATIONELLE Nase, klassische Frucht, Weichsel, Röstaromen, am Gaumen sehr ausgewogen, aromatisch, elegant, viele seidene Tannine, hohe Säure, langer Abgang

– Arlaud: Charmes-Chambertin Grand Cru 2005 (Ø 17,5/JG 18,5 Punkte)
mittleres granat, leicht trüb, in der Nase extrem fruchtig, „Kirschsaft“, rauchig, am Gaumen sehr mineralisch, hohe Säure, viele mächtige Tannine, langer Abgang – für mich der Wein mit dem größten Potential dieses Flights

– Bouchard Finlayson: Tete de Cuvee Galpin Peak 2005 (Ø 16,2 /JG 16,0 Punkte)
hat in den letzten Jahren leider stark abgebaut – dunkles granat, klar, in der Nase medizinische Noten, Weichsel, Holz, speckig, am Gaumen fast spitze Säure, viele Tannine, sehr modern, mittlerer Abgang

Flight III

– D. de la Janasse, Chateauneuf du Pape, Chaupin 2006(Ø 16,7/JG 17 Punkte)
dunkles rubin, klar, sauber, extreme Frucht in der Nase, jammy, Rumtopf, rote Beeren, am Gaumen viele weiche Tannine, hoher Alkohol, mittlerer – langer Abgang

– Ernst Triebaumer Mariental 2006 (Ø 18,2/JG 19 Punkte) PLATZ 3
dunkles rubin, klar, sauber, cassis, Fruchtbecher, dunkle Beeren, am Gaumen noch extrem jugendlich, viele samtige Tannine, sehr gute Struktur, mächtiger Körper, hohe Säure, sehr langer Abgang – für mich der beste Mariental den ich je getrunken habe mit super Potential!

– Roda: Cirsion 2006 (Ø 17,3/JG 17,0 Punkte)
dunkles rubin, klar, sauber, Nase sehr verhalten, Schwarztee, Rauch, leichte Vanille, am Gaumen hohe Säure, viele weiche Tannine, mittlerer – langer Abgang

Flight IV

– Ygay Gran Reserva Especial 1995(Ø 17,7/JG 18,0 Punkte)
dunkles granat, klar, leicht oxidiativ, Vanille, rote Beeren, hohe Säure, viele samtige Tannine, sehr elegant + komplex, sehr langer Abgang

– Giacomo Conterno Barolo Cascina Francia in der Magnum 1997.(Ø 17,7/JG 17,0 Punkte)
dunkles granat, sehr gereift (in der Magnum!!!???) , Anis, Maggi, Tertiäraromatik, fast keine Frucht mehr, hohe Säure, viele samtige Tannine, langer Abgang

– Dunn Vineyards Howell Mountain C.S. 1995 (Ø 18,2/JG 19 Punkte) PLATZ 3
einer meiner Lieblingsweine aus Kalifornien!, klar, sauber, dunkles rubin, cassis ohne Ende, leichtes bret, Kaffe, Rauch, dunkle Beeren, vielschichtiger Körper, sehr mächtig, hohe Säure, sehr langer Abgang

Flight V

– Cos d´Estournel 1990 (Ø 17,9/JG 18,5 Punkte)
helles rubin, klar, leichtes bret, Lakritze, cassis, Röstaromen, sehr mächtiger Körper, gleichzeitig aber auch sehr elegant, viele samtige Tannine, sehr langer Abgang

– Chat. Trotanoy 1990 (Ø 18,4/JG 19 Punkte) PLATZ 2
dunkles rubin, unglaubliche Nase, Heu, dunkle Beeren, am Gaumen noch extrem jugendlich, mittlere Säure, viele samtige Tannine,  sehr langer Abgang, Potential mind. noch 20 Jahre!

– Chat. Lynch Bages 1990 (Ø 18,8/JG 18,5 Punkte) PLATZ 1
immer wieder ein Heuler aus dem Paulliac, dunkles rubin, klar, sauber, vielschichtige Nase, cassis, dunkle Beeren, graphit, Röstaromen, am Gaumen auch noch sehr jugendlich, komplex, viele samtige Tannine, hohe Säure, sehr langer Abgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.