Weinreise Mittelburgenland

Anfang Juni nutzen wir ein verlängertes Wochenende für eine Weinreise ins Blaufränkischland Mittelburgenland.

Wolfgang Zechmeister
Wolfgang Zechmeister

Ein früher Start am Freitagmorgen, eine entspannte Verkehrssituation auf der Westautobahn und eine – sagen wir großzügige – Interpretation der Tempolimits brachte uns ca. 1 1/2 Stunden Zeitpuffer, der natürlich sinnvoll zu nutzen war: Ein kurzer Anruf bei unserem Freund Wolfgang Zechmeister vom Weingut Johann Zechmeister in Kleinhöflein genügte, um einen Verkostungszwischenstopp einzuschieben – eine wie ich finde hervorragende Alternative zu einer Autobahnraststätte. Da die meisten Weinreiseteilnehmer das erste Mal im Weingut waren, ließ es sich Wolfgang nicht nehmen, uns den jahrhundertealten Weinkeller zu präsentieren. Auch die Weinspezialitäten wie Divinum, Diogenesis und vor allem der Blauburgunder aber auch die immer besser werdenden Weißweine überzeugten. Bei der Verkostung ließ es sich dann auch Hans Zechmeister nicht nehmen, uns zu begrüßen und den Weinstil seines Sohnes zu kommentieren, wobei er unsere Meinung teilte, dass hier großartige Arbeit geleistet wird.

Danach ging es weiter zum ersten planmäßigen Termin beim Weingut Gesellmann in Deutschkreutz, wo wir trotz gleichzeitig stattfindender Vievinum von Siliva Gesellmann herzlich empfangen wurden. Über das Weingut braucht man eigentlich nicht viele Worte verlieren: Hier werden seit Jahren Rotweine produziert, die immer wieder zum Besten, das Österreich zu bieten hat, gehören.

Barriquekeller im Weingut Heinrich
Barriquekeller im Weingut Heinrich

Anschließend ging es weiter zum Weingut Heinrich, wo uns Silvia Heinrich persönlich durch den Betrieb führte. Auch hier spricht der Name für sich selbst – ebenfalls Top-Qualität aus Österreich. Bei den beiden Flaggschiffen des Weinguts – elegy und Cupido – schieden sich dann die Geister, welcher Tropfen denn nun der bessere sei: Sicherheitshalber dann beide in ausreichenden Mengen gekauft – dann macht man garantiert keinen Fehler! 😉

Verkostungsraum Paul Kerschbaum
Verkostungsraum Paul Kerschbaum

Am Samstag Vormittag ging es dann ausgeschlafen und frisch gestärkt in die Nachbargemeinde Horitschon zum Weingut Paul Kerschbaum, wo uns Sohn Michael durch die am Ortsrand liegenden neuen modernen Verkaufs-, Verkostungs- und Lagerräume führte. Die nachfolgende Verkostung überraschte positiv und sowohl die Basisweine als auch die Highlights des Weinguts fanden unsere vollste Zustimmung. Anschließend ließ es sich Michael nicht nehmen, uns auch noch durch den Produktionsbetrieb im Zentrum von Horitschon zu führen. Wir bedanken uns für den interessanten aber auch sehr lustigen Termin.

Barriquekeller Weingut Gager
Barriquekeller Weingut Gager

Am frühen Nachmittag ging es zurück nach Deutschkreutz zum Weingut Gager. Hier begrüßte uns Josef Gager persönlich und nach einer umfangreichen Verkostung wurden wir durch den Produktionsbetrieb geführt. Auch diesmal zeigte sich, dass das Weingut neben Quattro und Cablot einiges zu bieten hat: Besonders überrascht waren wir vom reinsortigen Tannat – ein wahres Tanninmonster – im positiven Sinn. Sensationell der Blaufränkisch Gager – VMAX – ein echtes Top-Gerät: Nur schade, dass man hier wohl einige Jahre bis zum Höhepunkt warten wird müssen. Josef Gager ließ es sich dann anschließend nicht nehmen, uns mit dem Auto zum Schaflerhof des Weinguts Igler zu bringen.

Schaflerhof
Schaflerhof

Der sehr schön restaurierte Schaflerhof bietet ein wunderbares Ambiente für Weinverkostungen aber auch für Veranstaltungen aller Art. Leider hatte man wohl einige Termine gleichzeitig vereinbart, sodass die Verkostung zeitweise unbegleitet erfolgen musste. Der Qualität der Weine tat dies jedoch keinen Abbruch.

Am Sonntag ging es dann mit gut gefüllten Autos zurück in die Heimat, wo wir noch rechtzeitig eintrafen, um den 0:3-Auswärtssieg des SC Münster in Mils, mit dem der Grundstein für den Meistertitel gelegt wurde, zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.