Kocherlebnis mit Shane McMahon

Shane McMahon
Shane McMahon

Mit viel Vorfreude wurde die Nachricht aufgenommen, dass unser Freund Shane wieder in Tirol bei Sabrina und Johann Grömansberger aufkochen würde.

Mit viel – aufgespartem – Hunger wurden wir von der charmanten Gastgeberin begrüßt, während der Hausherr seine Kochkünste als Küchengehilfe von Shane perfektionierte. Das mittlerweile legendäre Kartoffelbrot mit selbstgemachten Bärlauch- und Kürbisaufstrichen machte den Auftakt zu einem kulinarischen Abend der Extraklasse.

Ein Erlebnis für alle Geschmackssensoren am Gaumen war dann das marinierte, rohe Filet vom Blauflossen-Thunfisch auf zweierlei Seealgensalaten mit Goji-Beeren und Ingwer.

Garnelen
Garnelen

Im Anschluß wurden vorzügliche Riesengarnelen von Shane mit Hummerschaum veredelt und auf Spargel-Risotto serviert.

Zu den maritimen Gerichten wurden die nachfolgenden Weine gereicht:

  • Riesling Heiligenstein 2006 von Birgit Eichinger
  • Der Ott 2007 (Grüner Veltliner)
  • Chardonnay Schloßgarten Smaragd 2006 von Hirtzberger
  • Albatros 2001 von Bayer & Krug

Wieder einmal hingerissen war ich von dem Feuerwerk, dass Shane’s Granatapfel-Sorbet mit Hagebutten, Paprika und Piment am Gaumen auslöst. „Gelöscht“ wurde dieses Feuerwerk mit dem Winzerinnensekt Perlenspiel von Birgit Wiederstein.

Nach einer kurzen Pause, in der wir mit Shane ausgiebig über die Seele von irischen Pubs diskutieren konnten, servierte uns der Maestro ein auf den Punkt gebratenes Filetsteak vom schottischen Hochlandrind auf einem Jus von Trüffeln und Pilzen mit Selleriepüree: Absolut vegetarierfeindlich und absolut köstlich!

Dessert
Dessert

Das Finish machten frische Erdbeeren und Himbeeren mit selbsgemachtem Sauerrahmeis – Shane hatte seine Eismaschine im Handgepäck untergebracht. Das Dessert wäre aber nicht „Shane-like“ gewesen, wenn er nicht mit Thai-Basilikum eine exotische Geschmackskomponente beigemischt hätte: Für mich abermals eine perfekte Komposition.

Weine
Weine

Shane’s kulinarische Kreationen wurden von folgenden Rotweinen begleitet:

  • 1007, 2001 von Feiler-Artinger
  • Bierzo, 2000 von Dominio de Tares
  • Cornelius, 2002 von Colderenzio – Schreckbichl
  • Lafoa, 2003 von Colderenzio – Schreckbichl
  • Alter Ego de Palmer, 1999, Chateau Palmer
  • Wild Duck Creek, 2001
  • Chateau Leamon Reserve, 1999

Fotos von Helmut Loinger

2 Gedanken zu “Kocherlebnis mit Shane McMahon

  1. Hallo Weinfreunde, servus Wolfgang!

    Zum Shane-Abend beim Grömi kann ich nur sagen:

    Super Essen, ganz gewaltige – teils ungewöhnliche Kreationen!
    Tolle Weine:
    herrliche frische Weisse
    bei den Roten war der Lavoa vom Schreckbichl mein Favorit
    auch schöne Frauen waren anwesend
    und im Gegensatz von Wörgl letzte Woche war auch das Tax rucki-zucki da!

    Schöne Grüße
    Max

  2. Hallo Gourmets!
    Zum Abend mit Shane bei Hansi und Sabrina kann ich nur sagen:
    Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Nicht nur wegen der ungewöhnlichen Kreationen und tollen Weine, sondern vor allem auch wegen der schönen Frauen.
    Ich hoffe das war nicht der letzte Abend mit Shane!

    Schöne Grüße
    Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.