Professionelle Weinkellerverwaltung um wenig Geld – VinoCell

Mit einem wachsenden Weinkeller steht man schnell vor der Herausforderung, nicht den Überblick zu verlieren und wenn man mit dem klassischen Kellerbuch überfordert ist, dann empfiehlt sich der Einsatz einer elektronischen Weinkellerverwaltung. PC-gestützte Programme gibt es schon lange, aber sie haben den Nachteil, dass man bei Lagerarbeiten im Keller entweder endlose Listen ausdrucken oder ein Notebook mühsam hochfahren muss.

Ideal ist daher eine Keller-App für mobile Devices, die man problemlos in den Keller mitnehmen kann: Nach vielen Tests und Versuchen können wir euch die iOS-App „VinoCell“ ans Herz legen: Um einmalig knapp € 10,- hat man ein wirklich professionelles Tool auf seinem Apple-Gerät (leider für Android nicht verfügbar), dass einerseits alle Stückerln spielt aber andererseits keine Verpflichtungen auferlegt. Unzählige Felder zu allen Informationen stehen zur Verfügung, es gibt aber kaum Mussfelder: Dem Anwender obliegt es also, für welche Tropfen er ausgiebigere Beschreibungen erfassen will und für welche nicht. Je mehr Felder natürlich befüllt sind, desto effektiver kann man mit den vielen Filterfunktionen arbeiten – z.B. zum Essen einen passenden Wein zu finden oder keinen Wein vor Ende seiner Lebensdauer zu vergessen.

Sehr toll – aber ebenfalls kein Muss – ist es, den eigenen Weinkeller oder auch Wein-Klimaschränke grafisch nachzubilden, sodass jede einzelne Flasche wieder gefunden werden kann.

Auch wenn die Homepage von VinoCell nur auf Englisch und Französisch zur Verfügung steht, ist die App komplett auf Deutsch verfügbar und auch alle österreichische Weinbauregionen und -gebiete stehen in den Auswahllisten zur Verfügung. Mit einer kostenlosen Registrierung werden alle eingegebenen Daten auch in die VinoCell-Cloud gesichert und wenn man iPhone und iPad zur Verfügung hat, werden alle Daten ganz bequem beim Start über diese Cloud synchronisiert. Richtig angenehm zu nutzen ist die App – vor allem für Erfassungsarbeiten – am iPad, aber um schnell etwas nachzuschlagen, eine Flasche im Keller zu suchen oder umzuplatzieren, ist auch die iPhone-App bestens geeignet.

Wenn ihr schon Erfahrungen mit VinoCell gemacht habt, oder ihr von anderen Kellerverwaltungs-Apps begeistert seid, berichtet uns doch in den Kommentaren darüber.

P.S. VinoCell hat laut eigenen Angaben bereits 4 Millionen Weine von 80.000 Benutzern in seiner Datenbank!

2 Gedanken zu “Professionelle Weinkellerverwaltung um wenig Geld – VinoCell

  1. Hallo Wolfgang. Ich nutze auch die VinoCell App und finde sie für meine Zwecke super.
    Vielleicht kannst Du mir eine Frage beantworten. Ich verstehe nicht, wie ich die kleinen Flaschensymbole in den verschiedenen Farben deuten soll.
    In Deinen Bildern oben ist im ersten Eintrag eine rote Flasche quer liegend mit Anzahl 4.
    Gedacht habe ich, dass diese Flaschen mir anzeigen, wann der Wein zu trinken ist. Aber das scheint nicht richtig zu sein.
    Ich habe grüne Flaschen mit einem Pluszeichen, die muss ich in 2021 trinken. Ein Wein, der bis 2029 lagerfähig ist, zeigt mir eine quer liegende gelbe Flasche. Daher scheint meine Annahme nicht korrekt.
    Hast Du eine Idee oder die Lösung, was es mit den kleinen Flaschen und den teilweise angezeigten „Pluszeichen“ rechts am Bildschirmrand auf sich hat.
    Vielen Dank für Deine Antwort – bleib gesund und immer fröhlich einen guten Wein zu trinken.
    Gruß
    Harald Simon

  2. Hallo Harald. also 100 %ig kann ich dir auch nicht alle Kombinationsmöglichkeiten sagen. Aber folgendes sollte mal zutreffen:
    – rote Flasche auf dem Kopf: trinkbar bis überschritten
    – grüne Flasche stehend: alles im grünen Bereich
    – zusätzliches Plus: trinkbar ab wurde erfasst und schon überschritten
    – gelbe Flasche liegend: trinkbar ab noch nicht erreicht
    – rote Flasche liegend: trinkbar bis noch nicht überschritten, aber Höhepunkt bis überschritten

    sg Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.