Freitagsweinrunde in Wörgl am 11.01.2014

Etwas dezimiert sind wir in die erste Weinrunde des Jahres 2014 gestartet. Nichts desto trotz waren die Weine großartig und auch für unser leibliches Wohl wurde wie immer ausgezeichnet gesorgt. Vielen Dank!

Hier meine Bewertungen:

Ca del Bosco, Chardonnay, 2006: 

Ich habe nicht einmal gewusst, dass es sowas gibt. Geschweige denn, in dieser hervorragender Qualität. Im Glas klar und goldgelb. Intensive Frucht in der Nase, etwas Birne, Mango und „verbrannter Gummi“. Am Gaumen etwas Zitrus, cremig, rauchig, viel Druck Abgang lang!

Meine Wertung: 18,5 Punkte

 

ca del bosco

Kollwentz, Sauvignon Blanc, 2002: 

Im Glas klar und goldgelb, in der Nase sauber, Feuerstein. Am Gaumen elegant, viel Druck, Abgang lang.

Meine Wertung: 17,5 Punkte

Chateauneuf du Pape, Henri Bonneau, 2006:

Eine Rarität vor dem Herren. Im Glas rubinfarben, klar und transparent. In der Nase etwas Mocca, Rumtopf und rote Beeren. Am Gaumen reife Früchte, mittlere Säure, sehr mineralisch. Abgang lang.

Meine Wertung: 18,5 Punkte

Paul Achs, Ungerberg, 2000:

im Glas klar, blickdicht und rubinfarben. Sauber in der Nase, etwas schwarzer Tee. Am Gaumen noch sehr fruchtig, keinesfalls schon hinüber, Abgang lang, fruchtig und dunkelbeerig.

Meine Wertung: 17,5 Punkte

Artadi, Grandes Anadas 1998:

Grandes Anadas Im Glas klar, mittlere Schlieren, rubinfarben. In der Nase sauber, fruchtig, dunkelbeerig, angenehm. Am Gaumen super balanciert, Säure perfekt, viel Frucht aber nicht „jammy“, Abgang lang, mineralisch. Super Bouteille! 

meine Wertung: 18,5 Punkte

S. Giusta a Rentennano, Percarlo, 1995:

im Glas rubinfarben und klar. In der Nase Johannesbeeren und Kräuter. Am Gaumen top fit. Nicht hinüber!! Säure hoch, Abgang lang, Viele feinmaschige Tannine.

meine Wertung: 17,5 Punkte

Castello di Ama, San Lorenzo 1990:

im Glas klar und granatfarben, in der Nase würzig, rote Beeren. Am Gaumen Kräuter, etwas Kirsch, Säure hoch, Abgang mittel bis lang. Trinkreife jetzt.

meine Wertung: 18 Punkte

castello di ama



 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.