Gelber Muskateller 2006 von Georg Nigl

Helene und Georg Nigl
Helene und Georg Nigl
Langsam aber sicher läßt der Frühling wieder Terassenabende – wenngleich auch noch ein wenig kühl – zu. Höchste Zeit also, einige frische Alltags-Weißweine einzukühlen, um für unerwartete Besuche gerüstet zu sein.

Einer dieser Weine, die positiv überraschten, war gestern ein Gelber Muskateller Jahrgang 2006 von Georg Nigl aus Perchtoldsdorf: Er überzeugte mit einer fruchtbetonten Grapefruit- und Zitronennase neben den typischen Muskat-Noten. Die Mineralik kam am Gaumen deutlich zum Vorschein, war aber nicht aufdringlich. Ebenso war die Säure zwar pikant aber dennoch fein.

Auf alle Fälle ein Wein, der mich sicher heuer noch öfter durch laue Sommerabende begleiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.