Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Facebook

Verwaltung

Zugriffe heute / gesamt

Zur Statistik

Marathonverkostung zum Jahreswechsel 2013/2014

Bereits zum 10. Mal haben wir es uns nicht nehmen lassen, dass neue Jahr mit einer vernünftigen Weinverkostung in der Rinner´schen Holzhütte, Willkommen zu heißen! Und bei diesem Event wurden alle bisherigen Verkostungsrekorde ins Lächerliche gezogen, um nicht zu sagen, pulverisiert.

Zwölf Stunden intensivstes schnupper, schlürfen und schlucken dürften unsere Geschmacksknospen bis 07.00 Uhr am Morgen, doch ein wenig überfordert haben. Zumindest kann ich ich mich an zwei der zu entsorgenden Flaschen nicht mehr erinnern. Aber so ist das Leben und schützt das Alter auch vor Dummheit leider nicht!

Weitere Details will ich euch hier ersparen und wollen wir uns auf das Wesentliche, die Weine, konzentrieren.mas doix

Weingut Mas Doix , Cuvee aus Carinena und Garnacha Tinta, 2003: Platz 1 

Im Glas blickdicht, klar und rubinfarben. In der Nase sauber und sehr fruchtig, etwas Vanille. Am Gaumen viele feinmaschige Tannine, etwas zu hohen Alkohol, Säure schön präsent, Abgang mittel bis lang. Preis/Leistung – naja!

Chateau Cos Labory, St. Estephe, 1988: Platz 2

Klar, transparent und granatfarben. In der Nase sauber und etwas Chassis. Am Gaumen überraschend frisch. Einwandfreier Zustand. Abgang mittel. Noch nicht vorbei und im Moment sehr gut zu trinken. Verdient gute Platzierung.

Duckhorn Vineyards, Paraduxx. Napa Valley, 2004: Platz 3 

Im Glas blickdicht, rubinfarben und klar. In der Nase sauber und fruchtig nach dunklen Beeren, etwas Zimt und Nelken. Am Gaumen viele feinmaschige Tannine, der hohe Alkohol ist einwandfrei eingebunden und stört überhaupt nicht. Säure ist da, aber schön dossiert. Dunkle Beeren und etwas Pfeffer. Einer meiner Favoriten.

 

Concha y Torro & Rothschild, Almaviva, Chile 1998: Platz 4 

Rubinfarben und klar. In der Nase sauber, Chassis und etwas Leder. Am Gaumen sehr ausgewogen, etwas Minze. Viele feinmaschige Tannine, Abgang mittel. Viel länger muss er nicht mehr im Keller liegen. Trinkreife: jetzt!
almaviva

Mitolo, GAM, Shiraz Australien 2005: Platz 4   

Kräftige Schlieren, blickdicht, rubinfarben. Viel Frucht in der Nase, Schwarzbeeren, pfeffrig. Am Gaumen viele feinmaschige, süße Tannine und langer Abgang. Johannesbeere! Sehr sortentypisch. Trinkreife jetzt!

Croft & Ca.lda, Croft, Port, Portugal 1975: Platz 6 

Trotz des überschaubaren Jahrgangs in Portugal präsentiert sich dieser Croft Port noch mit recht kräftigem Granat im Glas. Auch in der Nase noch recht frisch und sauber. Abgang schön wärmend. Vernünftiger Port!

Weingut Kirnbauer K + K, Forever, Österreich 2000: Platz 7

Im Glas blickdichtes rubin und klar. In der Nase nach schwarzen Beeren, sehr fruchtig. Am Gaumen wird man von der Frucht nicht erschlagen. Der Wein braucht Zeit. Viele feinmaschige Tannine. Alkohol und Säure sehr harmonisch. Der Wein ist für mich jetzt trinkreif! Leider nicht „Forever!

Tenuta Fuligni, Brunello di Montalcino, Italien 2001: Platz 8

Klar im Glas, helles Rubin und transparent im Glas! Tolle Nase nach Johannisbeeren. Am Gaumen nach roten Beeren und mediteranen Gewürzen. Schöne, typische Säure. Viele feinmaschige Tannine und mittlerer bis langer Abgang. Toller Wein. Für mich etwas unter dem Wert geschlagen.

Weingut Hermann, Pinot Noir, Schweiz 2007: Platz 9

Transparent, klar und rubinfarben im Glas. In der Nase sauber, etwas Waldboden und Kirschen. Am Gaumen viele feinmaschige Tannine, fruchtig, Entwickelt sich im Glas, braucht Zeit. Leichte Mokkanoten. Abgang mittel bis lang. Hätte auch diesen Wein etwas weiter vorne gesehen.

Weingut Rudi Pichler, Achleithen, Riesling Smaragd, 2008: Platz 9

Klar und goldgelb im Glas. Nase sauber und etwas Pfirsich. Am Gaumen rassige Säure, kräftig, leicht bitter. Abgang mittel. Preis/Leistung ist überschaubar.

Weingut Franc Armand, Merlot, Kroatien, 2008: Platz 11

blickdicht, rubinfarben und klar. In der Nase sauber, dunkle Beeren. Am Gaumen sehr viel Frucht. Säure mittel bis hoch. Viele etwas grobmaschige Tannine. Abgang kurz. Der war im Urlaub eindeutig besser.

Weingut Knipser, Steinbuckel, Riesling GG Deutschladn 2008: Platz 12 

Im Glas klar und goldgelb. In der Nase sauber,  etwas Zitrus und Steinobst. Am Gaumen rassige Säure, aber nicht zu hoch. Viel Frucht und Druck am Gaumen. Mittlerer bis langer Abgang. Ein tolles großes Gewächs. Für mich unterbewertet.

 

Jungs, ich bedanke mich für euren Besuch. Martin, dir wünsche ich gute Besserung. Vielleicht solltest du in Zukunft auf die Ski verzichten und Skibob fahren. Auch du wirst nicht jünger. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr!

 

Nr. Wein Schnitt Ranking
1 Weingut Rudi Pichler, Achleiten Riesling Smaragd 2008 Österreich 17,30 Platz 9
2 Weingut Knipser, Steinbuckel, Riesling GG 2008 Deutschland 17,00 Platz 12
3 Weingut Hermann, Pinot Noir Reserve, 2007 Schweiz 17,30 Platz 9
4 Weingut Franc Armand, Merlot Superior, Kroatien 2008 17,20 Platz 11
5 Weingut Kirnbauer K+K, Forever, Cuvee aus Merlot und Caberenet Sauvignon 2000 Österreich 17,50 Platz 7
6 Mitolo Wines, GAM, Shiraz, 2005 Australien 18,00 Platz 4
7 Tenuta Fuligni, Brunello di Montalcino, Sangiovese 2001 Italien 17,40 Platz 8
8 Duckhorn Vineyards, Paraduxx, Cuvee aus Zinfandel, C.S. und Merlot 18,50 Platz 3
9 Concha y Toro & Rothschild, Almaviva 1998 18,00 Platz 4
10 Chateau Cos Labory, Cos Labory, Cuvee aus Merlot und C.S. 1988 Bordeaux, Frankreich 18,60 Platz 2
11 Weingut Mas Doix, Mas Doix, Cuvee aus Carinena und Garnacha Tinta, 2003 Spanien 19,00 Platz 1
12 Croft & Ca.lda, Croft, Port, 1975 Portugal 17,70 Platz 6

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>