Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Facebook

Verwaltung

Zugriffe heute / gesamt

Zur Statistik

Erste Freitagsweinrunde 2019 in Münster – Sieger, ein alter Bekannter!

Der Auftakt in das Verkostungs-Jahr 2019 der Freitags-Weinrunde, fand traditioneller Weise wieder in Münster statt, und wollten wir einmal schauen, was unsere Österreichischen Winzer im internationalen Vergleich drauf haben.

Vielen Dank Renate für die herrliche Brandenberger Lachsforelle und ein sesationelles Saltinbocca! Mir selber danke ich für das beste Tiramisu, welches ich je gemacht habe. 🙂

Bründlmayer Ried Lamm vs. Terras Gauda, Black Label, beide Jahrgang 2009:

Ried Lamm noch top frisch, fast jugendlich, klassischer Grüner Veltliner, noch Potenzial. Terras Gauda leider hinüber. Goldgelb im Glas, oxidativ. Kaum Druck nur noch tertiäre Noten. Klarer Sieger hier Österreich!

Im zweiten Pärchen stehen sich zwei Giganten in Sachen Weißwein gegenüber. Jahrgang 2012 G.V. von Prager  und die Hermannshöhle von Dönnhoff. Beide perfekt! Die Hermannshöhle wie gewohnt knochen-trocken und immenser Druck am Gaumen. Wachstum Bodenstein ebenfalls in Top-Form und für mich beide 18 Punkte.

Im dritten Flight lässt der Pinot Noir aus dem Burgund dem Siglos von Gesellmann leider keine Chance und kann mit  16,6 nicht ganz an den den Grand Cru mit 17,4 Punkten anschließen. Dieser ist eine Spur eleganter und überzeugt mit einem schönen langen Abgang!

Der Sieger des Abends: Tignanello 2012 mit 18,3 Punkten im Schnitt. Selbst ein toller Cupido von Weingut Heinrich hat hier das Nachsehen. Trotzdem eindeutige Kaufempfehlung für den Österreicher. Viele feinmaschige Tannine, Säure gut eingebunden, dunkle Beeren, Hauch von dunkler Schokolade, Abgang sehr lang. Toller Wein!

Der Cuvee G 2006 kann leider nicht überzeugen. Das ist mir schon fast zu mineralisch. Im Schnitt trotzdem starke 17,1 Punkte!

Castello di Ama überzeugt mit einem klassischen Chianti, der alles hat was er braucht! Mediterrane Würze, etwas schwarzer Tee, Säure sehr gute eingebunden, feinmaschige Tannine und mittlerer bis langer Abgang.

Doc Zorro von Pöckl wird von Chateau Figeac knapp geschlagen, präsentiert sich aber für einen 2000 noch sehr jugendlich und kann auch noch liegen bleiben. Figeac 2000 erinnert eher an das linke Ufer und war eines meiner High-Lights!

Letzter Flight des Tages. Weingut Moric vs. Chateau Pavie. Und auch hier brauchen sich die Österreicher nicht zu verstecken.

Hier die Bewertungsliste:

Nr. Wein Gabi Andi Sabrina Hansi Bernhard Frank Punkte Schnitt Ranking
1 Weingut Bründlmayer, Grüner Veltliner, Ried Lamm, Niederösterreich, Kremstal 2009 17,5 17,5 17,5 18,0 17,0 17,5 70,0 17,5 Platz: 8
2 Bodegas Terras Gauda, Terras Gauda Black Label, Galizien, Rias Baixas, Cuvee aus Albarino, Loureira und Caino Blanco.  2009 16,5 16,5 16,5 16,5 16,0 16,5 66,0 16,5 Platz: 14
3 Weingut Prager, Wachstum Bodenstein, Grüner Veltliner Smaragd, Niederösterreich, Wachau, 2012 Falstaff: 95 Punkte 18,0 17,5 17,5 17,5 17,5 18,0 70,5 17,6 Platz: 5
4 Weingut Dönnhoff, Niederhäuser Hermannshöhle, Riesling GG, Nahe, 2012 – Falstaff: 95 Punkte 17,5 18,0 17,5 18,0 18,0 18,0 71,5 17,9 Platz: 3
5 Weingut Gesellmann, Siglos, Pinot Noir, Mittelburgenland, 2009 Falstaff: 92 Punkte 16,0 17,0 17,0 16,5 16,5 16,5 66,5 16,6 Platz: 13
6 Maison Jessiaume, Chambertin Grand Cru, Burgund, Pino Noir, 2009 Wine Enthusiast´s: 94 Punkte 17,5 17,5 17,5 17,0 17,0 17,5 69,5 17,4 Platz: 9
7 Antinori, Tenuta Tignanello, Toskana, Cuvee aus Sangiovese und C.S., 2012, Parker: 93 Punkte 18,5 18,5 18,5 18,5 17,0 17,5 73,0 18,3 Platz: 1
8 Weingut Silvia Heinrich, Cupido, Cuvee aus Blaufränkisch, C.S., und Merlot, Mittelburgenland, 2012 Falstaff: 94 Punkte 17,5 18,0 17,5 17,5 17,0 17,0 69,5 17,4 Platz: 9
9 Castello di Ama, Chianti Classico Riserva, Sangiovese, Toskana, 2006, Wine Enthusiast: 92 Punkte 18,0 18,0 17,5 17,5 17,0 17,5 70,5 17,6 Platz: 5
10 Weingut Gesellmann, G 2006, Cuvee aus BF, und St. Laurent, Mittelburgenland, 2006: Falstaff: 94 Punkte 17,5 17,5 16,5 16,0 17,5 17,0 68,5 17,1 Platz: 12
11 Weingut Pöckl, Doc Zorro, Cuvee aus 50 % BF und 50 % Syrah, Neusiedlersee, 2000: nur in diesem Jahr abgefüllt 17,5 17,0 17,5 17,5 16,0 17,0 69,0 17,3 Platz: 11
12 Chateau Figeac, Figeac, Bordeaux Blend, Saint-Emilion Grand Cru, 2000 Parker: 91 Punkte 18,0 18,0 18,0 18,5 17,5 17,5 71,5 17,9 Platz: 3
13 Weingut Moric, Alte Reben Neckenmarkt, Blaufränkisch, Mittelburgenland, 2003 17,0 18,0 18,0 17,5 17,5 17,5 70,5 17,6 Platz: 5
14 Chateau Pavie, Pavie, Bordeaux Blend, Saint- Emilion, Premier Grand Cru Classe B, 2003, Parker: 96 Punkte 18,0 18,5 17,5 18,5 17,0 18,0 72,0 18,0 Platz: 2

 

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>