Weinkellerbesichtigung bei Andy Teil 2

Weinkellerbesichtigung TEIL 2 – Wieder ein absolutes Highlight!

Nachdem wir bereits letztes Jahr das Vergnügen hatten, uns im Weinkeller unseres Wein-Mentors austoben zu dürfen, sind wir natürlich auch sehr gerne dieses Jahr wieder der Einladung von Andy, in seinem Keller ein paar „ausrangierte“ (o ton Andy) Weine zu verkosten, nachgekommen.

Wenn man die folgende Liste (9 Weine inkl. einer Magnum zu 4!!) sich anschaut kann von ausrangiert wirklich keine Rede sein:

1)     Tesch Titan 1999

klar, sauber, dunkles granat, Duft nach dunkler Schokolade, schwarze Beeren, cassis, feinstes Leder, vielschichtiges Bukett, am Gaumen opulent, hohe Säure (sehr gut eingebunden) viele weiche Tannine, mittlerer – langer Abgang – sicherlich bereits am Höhepunkt – hält diesen aber noch mind. 5 Jahre

2)     Tollot-Beaut Clos de Roi 1999

klar, sauber, granat, in der Nase leicht blumig, Holunder, Kirsche, mittlere Säure,  samtige Tannine – langer Abgang – ein sehr femininer Pinot Noir!

3)     Castello del Terriccio: Lupicaia 1997

Bordeaux Blend aus der Toscana, klar, sauber, mittleres rubin, in der Nase konzentrierte dunkle Beeren, cassis, sehr fruchtig, hohe Säure, komplexer Körper, viele samtige Tannine, sehr femininer Wein – sehr langer Abgang, Potential mind. + 10 Jahre

4)     Petrolo: Galatrona 1995

UNGLAUBLICHER MERLOT, klar, sauber, mittleres rubin, in der Nase feinste Schokolade, leichte Vanillenoten, Heu, dunkle Beeren, am Gaumen immer noch extrem fruchtig, Abgang ohne Ende, unglaubliche Tanninstruktur, mittlere Säure, komplexer mächtiger Körper Potential mind. + 10 Jahre

5)     Artadi: Grandes Anades 1998

wird, wie der Name schon sagt, nur in sehr guten Jahrgängen produziert (100% Tempranillo) , klar, sauber, rubin – ein sehr extraktreicher, mächtiger Wein, sehr konzentriert, sehr gute Balance, dunkle Beeren, am Gaumen sehr finessenreich, hohe sehr gut eingebundene Säure, viele weiche Tannine, sehr engmaschig, langer Abgang Potential mind. + 15 Jahre

6)     Cerretto Barbaresco 1994

einer der Lieblingbarbareschi aus dem Piemont von Andy und dies absolut zurecht! Tolles Preis-Leistungsverhältinis, klar, sauber, rubin, in der Nase typische Nebbiolo Aromatik: Liebstöckl, Maggi, Kräuter, am Gaumen hohe Säure, viele „fleischige“ Tannine, langer Abgang, Potential 5-10 Jahre

7)     Altamura C.S 1998

toller C.S aus dem Nappa Valley, klar, sauber, dichtes rubin, cassis, Schokolade, Kaffee, sehr fruchtig, komplexer Körper, sehr finessenreich, mittlere Säure, viele samtige, engmaschige Tannine, sehr langer Abgang Potential + 15 Jahre

8)     Chateau Pavie 1989

braucht man glaube ich nicht viel dazu zu sagen, ein super Jahrgang der noch einiges an Potential hat, klar, sauber, helles rubin, cassis, dunkle Beeren, feinstes Leder,  sehr eleganter femininer Wein, viele weiche Tannine, sehr gut balanciert, langer Abgang – Potential + 15 Jahre

9)     Anne Gros Richebourg 2000 in der Magnum

toller Abschluß, klar, sauber, rubin, extreme komplexe Nase, blumig, Rosen, Kirsche, leichte Vanille, Pilze, am Gaumen wieder rote Beeren, super Tanninstruktur, filigraner, sehr eleganter Körper, sehr langer Abgang – P.N at it´s best!

Andy, VIELEN DANK für die tolle Verkostung – es ist immer ein Wahnsinnserlebnis deinen Keller nicht nur besichtigen zu dürfen, sondern auch ein paar Schätze zu verkosten!

Ein Gedanke zu “Weinkellerbesichtigung bei Andy Teil 2

  1. Liebe Weinfreunde Unterland!
    Es war wiederum ein denkwürdiger Abend im dunklen Keller. Wieder einmal ein unbekümmertes Weintrinken ohne Planung und das ist halt auch oft etwas sehr Schönes.
    Eure Steherqualitäten reichen schon fast an den Hausherrn heran, was mir zu grübeln gibt!
    Wenn wir die Statistik weiter so steigern, dann werden das noch echte Angriffe auf meinen Weinkeller 🙂
    Aber es hat einfach wieder Spaß gemacht und es soll dieses Mal Teilnehmer gegeben haben die sich nicht mehr an die exakte Weinfolge erinnern konnten ??
    Mal sehen ob ich bis nächstes Jahr wieder ein paar „ausrangierte“ Weine finde…
    LG
    Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.